Renaissance van de Monarchie: 5 procent belasting met kleine adel/overheid.

..

Leserzuschrift zu Fürst Hans Adam: «Die Monarchie wird eine Renaissance erleben» must read!

Dennoch wirkt die liechtensteinische Erbmonarchie auf demokratischer Grundlage – zumindest aus Schweizer Sicht – im Jahr 2015 ziemlich antiquiert. Ist sie nicht ein Auslaufmodell?

Ganz im Gegenteil. Ich bin überzeugt, dass die Monarchie eine Renaissance erleben wird. Der Vorteil einer Monarchie liegt darin, dass man langfristig denkt. Das ist gut für ein Land. In der Demokratie denken die Politiker oft nur bis zu den nächsten Wahlen. Das führt bisweilen zu Entscheiden, die kurzfristig populär, aber nicht im langfristigen Interesse der Bevölkerung sind.

Noch mehr Monarchie-Werbung. Interessant ist folgender Satz: “Wenn wir die Währung wechseln, dann führen wir den liechtensteinischen Taler ein, mit Gold- und Silbermünzen (lacht).”
Fürst Hans Adam II. ist ein wahrer Monarch. Ob wohl sein Sohn Alois der König der Schweiz wird?

Das ist ganz klar Monarchie-Werbung und auf das Schweizer Publikum gerichtet. Und auch ein Hinweis auf das kommende Gold- und Silbergeld ist enthalten. Wird die neue Währung wirklich Taler heissen?

Ich nehme an, dass das Liechtensteinische Fürstenhaus die Deutschschweiz dazubekommen wird, wäre die natürliche Lösung. Ob als Fürst oder König ist unbekannt.WE.

[15:00] Der Stratege:
Ja, da hat Durchlaucht vollkommen Recht und wer schon mal einige Tage über den Bergen von Vaduz verbracht hat, weiß auch, was richtiger Wohlstand und Freiheit ist.

[16:15] Leserkommentar-AT:
Hatte schon vor ca. 10 Jahren einmal die Ehre mit dem Fürsten 1 Stunde ganz locker zu plaudern – er ist ein wirklich ein Fürst wie man Ihn nicht besser haben kann – er weiss genau von was er redet – daher soll man seine Aussagen im Interview sehr, sehr beachten.

[17:45] Leserkommentar-DE:
Ja, die liechtensteiner Fürstenfamilie ist so wie man sich eine Staatsführung nur wünschen kann. Die sind sehr volksnah und überhaupt nicht abgehoben. Dennoch gibt es eine politische Gruppierung die dem Monarchen am liebsten die Flügel ganz stutzen würde. Wenn man nicht wüßte daß sie Fürsten sind dann fiele das niemandem auf. So ist der Sohn des Fürsten, Alois, unter den anderen gleichaltrigen seines Volkes – wie gesagt ohne daß man es merkt aus welchem Hause er stammt. Die Liechtensteiner sind überhaupt ein sehr natürliches, gesundes und äußerst nettes Völkchen – vor allem zu Fremden. Also ich fühle mich dort immer wieder wohl – wenn es denn nicht so teuer wäre. Man merkt einfach daß der Fürst auf seine Leute acht gibt und versucht sozialistische Tendenzen, welche seinem Volk schaden, abzuwenden. Bewahrt gute und bewährte Traditionen ohne den modernen Wandel zu verachten. Man sehe sich mal das Industriegebiet an und auch das Werk der Weltmarke Hilti.
So eine Monarchie fände ich auch gut – besser für das Volk als solch ein Kuckucksei IM Larve welches die USA den Deutschen als Präsenten ins Nest gelegt hat.

Ja, so wie Fürst Adam sollen die neuen Monarchen sein: moralische Vorbilder.WE.

Dit bericht werd geplaatst in Uncategorized. Bookmark de permalink .

Geef een reactie

Vul je gegevens in of klik op een icoon om in te loggen.

WordPress.com logo

Je reageert onder je WordPress.com account. Log uit / Bijwerken )

Twitter-afbeelding

Je reageert onder je Twitter account. Log uit / Bijwerken )

Facebook foto

Je reageert onder je Facebook account. Log uit / Bijwerken )

Google+ photo

Je reageert onder je Google+ account. Log uit / Bijwerken )

Verbinden met %s