Systeemcrash tijdens WK der nationalistische gevoelens?

.

De Eurofiele elite heeft niks met die strijd tussen Europese provincies. Dat staat de wording tot een Europees volk alleen maar in de weg. 

 Leserzuschrift-DE: Gedanken zum Systemumbruch:

Das Volk ist abgestumpft, demoralisiert und stellenweise ordentlich verblödet und verblendet. Was also tun um die Volkswut anzuheizen wenn es so im Drehbuch steht? Natürlich muss etwas “Großes” passieren bzw. ans Licht kommen. Meine Gedanken dazu:

Meine Vermutung:
Ganz kurz vor der WM werden furchtbare Fakten zu einigen hohen Funktionären aufgedeckt, Aktien gepusht, Gold verteufelt, die Polizei noch weiter diskreditiert…das Übliche.

WÄHREND DER WM: Am Besten ganz am Anfang, wenn D sicher noch dabei ist und Michel im Glückstaumel vom WM-Sieg träumt und der Dax über 10.000 Punkten steht, ist plötzlich kurz der Strom weg, dann wir eine weitere Übertragung für die “große Sache” unterbrochen mit der Mitteilung, dass die WM komplett abgebrochen werden müsse aufgrund internationaler Unruhen weil Manipulationen oder anderweitige Katastrophen im Börsen- und Bankensystem irreparable Schäden angerichtet hätten und alle Konten europaweit ein Guthaben von 0 anzeigen. Die Schulden wurden durch die Attacke nicht gelöscht.
Das Ganze läuft dann sofort inklusive der Nennung einiger Sündenböcke auf dem Silbertablett und wenige Stunden später dann noch weitere schauderhafte, neue Fakten zu den hohen Funktionären z.B. lange Listen mit Bildern und Namen von vergangenen und zukünftig geplanten Opfern und Systemgegnern und Listen mit Namen und Anschrift der “Vollstrecker” oder ein Plan wie dieses Land effizient in einen zerstörerischen Bürgerkrieg geführt werden soll um ihrem wahren Herrn zu dienen.

Unter Bedrohung des Lebens, der totalen Vernichtung des Vermögens und dem Verlust von Brot und Spielen kann ich mir vorstellen, dass Michel seinen Arsch zusammen mit der Polizei bewegt um ein nettes Wörtchen mit den Sündenböcken zu reden. Und er wird sich nicht von den Beschwichtigungsversuchen Bloßgestellter aufhalten lassen. Salamittaktik funktioniert nicht – nicht bei Fröschen und nicht bei Micheln. Da gibt es oft nur ganz oder gar nicht. Ich bin ein friedlicher Mensch und hätte mir schon eher eine ganz deutliche Reaktion – zumindest vom intelligenteren Teil der Bevölkerung – gewünscht, statt der dann vermutlich einsetzenden Brutalität, die wie so oft wieder viele Falsche treffen wird.

Nach der WM: Die neue Währung wird eingeführt. Michel ist sein Geld los, die Sündenböcke sind eliminiert und er ist froh, dass alles ans Licht kam und nur sein Geld nicht mehr da ist. Er freut sich über die neue, national orientierte Führung, die den Aufschwung durch Zusammenhalt, Förderung der Familie, christlichen Kultur und fleißiger Arbeit verspricht und ihm vor Augen hält welchen Gefahren er entronnen ist. Er stimmt sich mit dem nun ebenfalls bankrotten Amerika, etwas weniger bankrottem China und Russland sowie weiteren Ländern ab, die WM 2015 abzuhalten. Frankreich und Griechenland wollen die WM erst boykottieren, weil sie die Schuld für die ganze Sache am liebsten D in die Schuhe schieben würden. Da sie aber die einzigen Länder sind, die nicht mitmachen überlegen sie es sich dann doch anders und bereits im Herbst 2014 wird ausgelost wer wann gegen wen spielen darf. Haben wir dann einen König/Kaiser nicht nur beim Fußball?

Ja, es könnte so ablaufen, aber es wird länger dauern und chaotischer werden. Man sollte nicht zu viel Zusammenhang mit der Fussball-WM herstellen.WE.

[10:00] Der Bondaffe:
Ich muß gestehen, die “Strom-weg-Idee” hat sehr viel Charme. Nicht in Bezug auf die WM sondern auf das SYSTEM. Das macht Sinn, das ist logisch, das ist konsequent, das ist berechenbar, das ist steuerbar.
Dann kanns ja losgehen, E.OFF statt E.ON.

Damit könnte man gleichzeitig Chaos stiften und die Ökoenergie ganz fertigmachen.WE.
 

[8:00] DWN: Warten auf den Minsky-Moment: Wann kommt der Crash?

Die Finanzstabilität des globalen Finanzsystems ist massiv gefährdet ist. Kaum ein Ökonom bestreitet das noch. Die Frage ist, wie lange die Zentralbanken noch mit ungebremstem Gelddrucken die Blase aufpumpen können. Mario Draghi hofft immer noch auf die Dicke Bertha.

Der Crash wird weiter medial vorbereitet, das gehört alles dazu.WE.


 

Dit bericht werd geplaatst in Uncategorized. Bookmark de permalink .

Geef een reactie

Vul je gegevens in of klik op een icoon om in te loggen.

WordPress.com logo

Je reageert onder je WordPress.com account. Log uit / Bijwerken )

Twitter-afbeelding

Je reageert onder je Twitter account. Log uit / Bijwerken )

Facebook foto

Je reageert onder je Facebook account. Log uit / Bijwerken )

Google+ photo

Je reageert onder je Google+ account. Log uit / Bijwerken )

Verbinden met %s