Brussel wil uitkering voor ALLE EU-Buitenlanders.

.

DWN: Brüssel verlangt Hartz IV für jeden Ausländer

Deutschland darf Zuwanderer aus der EU nicht weiter von Hartz-IV-Leistungen ausschließen, sagen Juristen der EU-Kommission. Jeder Fall müsse geprüft werden, auch wenn die Ausländer keine Arbeit in Deutschland suchen.

Man ist ja schon ziemlich abgehärtet, aber manchmal muß man Nachrichten 2 Mal lesen um zu glauben was da steht. TB

[12:55] Leserkommentar-DE zum HartzIV:

Was ist daran auszusetzen?? Nichts. Die GEsetze dazu wurden bereits vorher verabschiedet. Wenn ein EU-Ausländer einem IN-Länder gleich gestellt ist, dann ist der doch nach normaler Logik ebenso Hartz4 berechtigt! Jetzt ist es zu spät sich zu beschweren.

Da bin ich gegenteiliger Meinung. Es ist niemals zu spät fürs Volk, den Regierenden zurechtzuweisen bzw. fehlgeleitete Schritte rückgängig zu machen. TB

[13:15] Die EU tut wirklich alles, um unbeliebt zu werden. Das ist Absicht, man will sie an die Wand fahren, um sie zum grossen Sündenbock bei der Sparer-Enteignung zu machen.WE.

[13:30] Leserkommentar-DE zum Kommentar vom Cheffe gleich darüber:

Man man sollte sich nichts von den Lokalpolitikern vormachen lassen. Seehofer und andere Politiker haben jahrelang zu diesen Dingen gewschwiegen. Seine CSU/CDU hat den Mist wie die SPD/Grüne/FDP mitgetragen. Jetzt sich überrascht zu geben ist einfach lächerlich. Man hat die Nationalstaaten an die Wand gefahren.

[14:30] Man kann ja klüger werden, wenn der Wind sich dreht. Das gilt auch für einen Populisten wie Seehofer. Er will sicher nicht mit der EU untergehen, oder?WE.

[13:25] Leserkommentar-DE zum blauen TB-Kommentar darüber:

Da dies aber nie der Fall sein wird sollte man diese Ideologie mit den eigenen Waffen bekämpfen und dazu im europ. Ausland mittels Internet jene Arbeitslose dazu aufrufen nach Deutschland zu kommen und sich in die soziale Hängematte zu setzen. Mal sehen wie lange es das System aushält bevor es die Krätsche macht. Nur so, indem man den “Selbstvernichtungsknopf” drückt kann man dieser Ideologie entgegnen und hoffen daß so schnell wie möglich der Bankrott eintritt und der arbeitende Steuerzahler von diesem Regime befreit wird. Also, Selbstvernichtung durch Aufruf im Ausland (Mund zu Mundpropaganda, Internetaufruf, Blogs im Ausland) am besten die ganze Familie nach Deutschland mitzunehmen. Alle bekommen sie HartzIV und sonstige Annehmlichkeiten. Besser als in Südeuropa nichts auf dem Tisch. Das ist die Strategie, die am Wirksamsten ist und dann nicht mal verboten – denn jeder EU-Bürger hat das Recht auf Freizügigkeit und legal ist dann laut EuGH auch HartzIV für jene, die eben auf der faulen Haut liegen wollen – bitteschön und willkommen im Schlaraffenland!
 

[11:50] Barroso: „Nur Brüssel kann die Barbarei in der Welt verringern”

EU-Kommissarin Reding drängt auf eine schnelle Umsetzung der politischen Union. Die Kommission soll dabei die Rolle der Regierung übernehmen. Kommissionspräsident Barroso sagt, dass keine politische Konstruktion die Barbarei besser bekämpfen könne als die EU.

[13:15] Man wird bald sehen, wer der wirkliche Barbar ist.WE.

Leserkommentar DE:

Es sind eindeutig hirnkranke (verrückte) Menschen, die sich selbst berufen fühlen einen ganzen Kontinent zu regieren. Das hatten wir schon mehrfach in Europa. Und die USA sind das Vorbild, wo 50 Millionen Menschen Lebensmittelkarten benötigen, um zu überleben. Allein die Wortwahl, das man Andersdenkende mit Waffen bekämpfen muß zeigt, das diese Verrückten besser in der Gummizelle aufgehoben sind, damit sie sich selbst und anderen keinen Schaden zufügen können.
 

[11:35] Machtkampf in Brüssel: Euro-Chef nennt Juncker einen „Trinker”

Da fliegen die Messer ja tief – kein Wunder bei den fetten Pfründen, die es abzukassieren gilt.

[11:50] Der Bondaffe zu Juncker/Trinker:

Juncker ist sicherlich nicht der einzige “Trinker” in Brüssel, oder soll ich sagen Säufer, Alkoholiker oder suchtkranker Mensch? Diese Jobs müssen krank machen, denn die Macht und die Machtausübung selbst ist eine bestimmte Form der Sucht, nämlich eine nichtstoffliche Sucht. Das diese nichtstoffliche Sucht einhergeht mit stofflichen Süchten (im Prinzip wieder alles Krankheiten) braucht nicht zu verwundern. Das ist größtenteils normal, darum ist Juncker nicht der einzig. Völlig klar!
Und wenn Juncker tatsächlich ein Trinker ist würde ich ihm nur eine Frage stellen: “Wer gibt Ihnen das Recht, sich täglich selbst zu vergiften?”. Denn Alkohol ist nichts anderes als ein Nervengift. Und Nerven braucht er für diesen Job allemal. Schon allein zur Beruhigung.

Als Hartgeld-Redakteur darf man nicht müde werden, Junckers Beschreibung über die Vorgehensweise der EU immer und immer wieder zu zitieren: “Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert”, verrät der Premier des kleinen Luxemburg über die Tricks, zu denen er die Staats- und Regierungschefs der EU in der Europapolitik ermuntert. “Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.” TB

[13:15] Immer noch besser der Trinker Juncker als der Baroso.WE.

[15:30] Leserkommentar-DE zum Juncker-Zitat:

Der Juncker soll mal schön aufpassen, dass er nicht eines Tages seinem eigenen Geist in  Gestalt von Leuten begegnet, die nach der folgenden Methode verfahren:

“Wir greifen uns einen dieser Hochverräter und Politverbrecher, stellen ihn an einen Baum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kei großes Geschrei und keine Aufsrände gibt, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter, ziehen an dem Strick Stück für Stück, bis es für ihn in diese Welt kein Zurück mehr gibt.”
 

[08:30] Bestellung der Obereurokraten: Jean-Claude Juncker will Chef der EU-Kommission werden

 

 KWN: Major Players To Corner The Gold Market In 2014

Barron:  “The big surprise for investors will come from the gold market.  I believe the gold world will be rocked because there will be tremendous strains in terms of available physical gold.  I also believe there will be a problem supplying contracts on the Comex.

I think they are having difficulty finding large quantities of gold because so much physical gold is going to countries like Vietnam, Thailand, China, Japan, South Korea, Taiwan, etc.  Every country in the Far-East is accumulating gold in a big way at these price levels.  And of course the Chinese are busy moving to back the yuan with gold.

Barron:  “I’m starting to believe it is getting easier and easier for a major player or players to pull a ‘Bunker Hunt’ and corner the gold market.  The Hunt Brothers took the price of silver into the stratosphere back in 1980.  With the lack of available physical gold, I believe wealthy entities will shock the gold market and send prices soaring in 2014 because it is now so vulnerable.”

Die “wealthy entities” sind schon am Werk. Aber das Kartell kann noch mit Verkäufen entgegenhalten. Nicht mehr lange. Diese Kräfte bestimmen den Goldpreis, nicht “Disinflation” & co.WE.
 

[09:15] Gold: Inflationsdaten signalisieren neue Kurschancen

[13:30] Das kann nicht unkommentiert bleiben. Ich war gestern Abend auf einer Veranstaltung, auf der einige Chefs der im Artikel genannten Incrementum ihre Thesen über den Goldpreis darlegten und die im Artikel gezeigten Charts verwendeten. Man legte deren Anssicht über den Einfluss von Inflation, Disinflation und Deflation auf den Goldpreis vor. Das kann man in Wirklichkeit alles vergessen: Gold ist ein Hedge gegen Vermögensverluste, egal ob durch Inflation, Deflationärem Crash oder sonstetwas. Und der Goldpreis wird derzeit massiv gedrückt, um das letzte Gold für die Insider aus dem Markt zu holen.WE.
 

[08:45] ETF: Why Silver Prices Could Rise In The Short-Term



Dit bericht werd geplaatst in Uncategorized. Bookmark de permalink .

2 reacties op Brussel wil uitkering voor ALLE EU-Buitenlanders.

  1. paaskonijn zegt:

    Terecht merkt een Duitse politicus op dat vrij verkeer van personen nooit de bedoeling had vrij naar het land te reizen wat de hoogste uitkering geeft.
    Een ongelooflijk stelletje domme bureaucraten, daar in Brussel.
    Het verheugende van die domheid is dat een totalitaire EU daardoor niet waarschijnlijk lijkt.
    Er was een bericht waarvan ik de juistheid niet kon controleren, maar dat was dat wereldwijd bankiers ontslag nemen, en eilanden voor zichzelf kopen en inrichten.
    Vrezen zij revolutie ?

Geef een reactie

Vul je gegevens in of klik op een icoon om in te loggen.

WordPress.com logo

Je reageert onder je WordPress.com account. Log uit / Bijwerken )

Twitter-afbeelding

Je reageert onder je Twitter account. Log uit / Bijwerken )

Facebook foto

Je reageert onder je Facebook account. Log uit / Bijwerken )

Google+ photo

Je reageert onder je Google+ account. Log uit / Bijwerken )

Verbinden met %s