Hoogmoed en valse moed.

.

Echte moed heeft het nakijken.

Al heel erg lang.

Daar wordt je moedeloos van!

.

Man kann nicht alles kaufen: Finanzwelt ist entsetzt: „Die Italiener haben falsch gewählt“

In einer bemerkenswerten Analyse hat die Citi-Group das Entsetzen der Finanzwelt über die italienische Wahl formuliert: „Das ist die erste Wahl in Europa, bei der die Wähler nicht das Richtige gemacht haben.”

Diese dummen und verblendeten Banker haben also wirklich geglaubt, dass die Italiener den Banken-Statthalter und Knechter Monti wählen werden.
[8:30] Die Barroso-Soldaten haben verloren – DWN: Italien-Wahl: Götterdämmerung für die Eliten in Rom und Brüssel

In Italien hat mehr als die Hälfte der Wähler für euro-kritische Parteien gestimmt. Die Konsequenzen für die EU werden weitreichend sein: Die Völker Europas wollen sich nicht mehr dem demokratisch in keiner Weise legitimierten Diktat aus Brüssel unterwerfen. Das Problem für die EU in ihrer gegenwärtigen Form: Im Grunde kann sie nur so weiterbestehen, wenn sie die Demokratie in den Nationalstaaten abschafft.

Eine “Wasserscheide” wurde überwunden: wer ab jetzt EU-gläubiger Barroso-Soldat ist, verliert bei den nationalen Wahlen. Ein breiter Abfall vom EU-Glauben der nationalen Eliten überall wird jetzt kommen – zwecks Selbstrettung.WE.
[8:15] Die Welt versteht Italien nicht mehr: Die Italiener sagen “Basta” zu EuropaItalienern steht der Sinn nach Illusionstheater

Am Ende wurde es denkbar knapp. Dabei hatten sich Berlin und Brüssel so sehr eine stabile Regierung unter Bersani gewünscht. Doch die Wähler weigerten sich – und belohnten Berlusconi und Grillo.

Die Italiener sträuben sich dagegen, dass der Kurs Montis fortgesetzt wird. Sie ärgern sich über Steuererhöhungen und Einschnitte bei staatlichen Leistungen. Sie machen Monti mitverantwortlich für die Rezession und die hohe Arbeitslosigkeit. Montis Botschaft, dass nur schmerzhafte Einschnitte dauerhafte Besserung bringen, verfing bei den Wählern nicht.

Sorry, Barroso und Gollum: nicht ihr wählt das Parlament in Italien, sondern die Italiener. Dass den Italienern euer Statthalter Monti nicht schmeckte, hat sich gestern gezeigt.WE.

[8:30] Leserkommentar-DE Zur Wahl in Italien:

Zum italienischen Wahlergebnis beigetragen haben auch die peinlichen und oberlehrerhaften Ermahnungen von Merkel, Westerwelle und anderen, ja nicht Berlusconi ihre Stimme zu geben.

Die Italiener sind nicht ganz so blöde wie die Griechen oder Spanier und haben letztlich so gewählt, weil sie nicht wie Griechenland oder Spanien enden wollen, unter der Knute dieser unsäglichen “Troika”, die regelmäßig ins Land einfällt und diktiert und kontrolliert und das Land verelenden lässt.

Nun mehren sich Stimmen, dass die Italiener –nach dem Willen der EU- so oft zur Wahlurne schreiten sollen, bis das Ergebnis den „Hohen Herren” in ihrer Brüsseler Festung genehm ist.

Italien wird aber hoffentlich vorher aus dem Euro austreten und zu seiner eigenen Währung zurückkehren.

Damit würde auch endlich das Ende dieser von Anfang an misslungenen, alternativlosen “Friedens- und Wohlstandswährung” eingeläutet, und damit gleich auch das der EU.

Was der Statthalter von Brüssel und Berlin, Monti machte, haben die Italiener ja gerade erlebt: Steuerterror.

[9:15] Leserkommentar-DE: 3 Clowns:

Na also, 3 Komiker sind hier zur Wahl angetreten, ein kommunistischer Umverteilungsclown, ein echter Clown, und Schwanzi, ein Sex-Clown

Wie langweilig dagegen unser Bundestags-Schlafwagen mit den ganzen Überangepaßten. Die so gar nichts mehr zu sagen haben scheinen. Abstimmungsvieh der Parteien-Mafia. Die sind vom Wesen her so gar nichts mehr, nicht einmal fies und schurkisch wie der Rollstuhlfahrer.

[9:30] Leserkommentar-DE: Italien Wahl  – ein Lichtblick für die Demokratie:

Bravo Italien, bravo Giuseppe Grillo!

Alternativlose Totsparprogramme am Buckel der Steuerzahler zugunsten der mit den politischen Eliten verfilzten Zockerbanken wurden abgewählt.

Endlich ein Lichtblick in diesem europäischen Schmierentheater am Wege in die Euro Diktatur.

Profilierte und furchtlose Politiker mit Rückgrat brauchen die europäischen Nationalstaaten zur Erhaltung und Neudefinition demokratischer Grundrechte und Strukturen, die durch das totalitäre Brüsseler Regime im Rahmen der geplanten Krisen hinweggefegt werden sollten am Wege zur neuen Weltordnung.

Wo bleiben diese Politiker in Deutschland, dem Zahlmeister der Eurokratur ?

Auch in DE werden andere Politiker kommen: wenn es ans Zahlen geht oder der Euro untergeht.

[9:45] Leserkommentar-DE: Wo bleibt der deutsche Beppe Grillo?

Ein Mann des Volkes der den Schafen die Augen öffnet?

Oder sind die mit Smartphones und Elektronikschrott zu gepflastert?

Ich hoffe es wird durch die Wahl Grillos eine Befreiungsbewegung in Gang gesetzt!!

Ob die Orange, Lila oder Rosa genant wird ist völlig egal aber passieren muss jetzt was

[9:45] Leserkommentar-DE zur Italien-Wahl:

Mir sind nationale Korruption und Mafiosi lieber – bei denen weiß man zumindest, woran man ist und die Bevölkerung hat noch die Möglichkeit zur Gegenwehr . Als die internationalen Mafiosi, die unter dem Deckmantel von Demokratie, Humanismus und Multikulti die Menschheit in einem öko-faschistischen Gefängnisplaneten (Copyright SUV-Fahrer) versklaven wollen. Die verbreiten ihre Ideale nämlich nicht per Auftragsmord in einer engen Gasse von Palermo, sondern per UN/NATO-sanktionierten Abwurf von Bomben-Teppichen in “unwilligen” Nationen und Einsatz von Killer-Drohnen gegen die “Feinde des Humanismus”. Die haben auch Namen wie Soros, Rockefeller, Rothschilds und die ganzen freimaurerisch organisierten Tarnorganisationen, die einen Großteil unserer Politiker-Attrappen über ihre Führungsoffiziere steuern. Aber wir brauchen uns keine Illusionen machen – die werden die Italiener jetzt solange wählen lassen, bis das Ergebnis stimmt. Berlusconi macht es schon richtig – man kann das (EUdSSR-)System nur mit seinen eigenen Mitteln schlagen. Und diese Mittel heißen einfach Populismus, um die verhausschweinte Bevölkerung auf seine Seite zu bringen. Leider haben wir in Deutschland bereits die Blockparteien-Demokratie a’la “DDR” eingeführt – deshalb hetzt ja die „Aktuelle Kamera” aus allen öffentlich-rechtlichen Rohren gegen die bösen Populisten. Die deutsche Biomasse staunt und wundert sich – sie kann ja schließlich noch nicht einmal mehr Protest wählen.

Griechenland:

[10:30] Die Eliten zittern schon: Griechenland: Explosion von sozialen Unruhen erwartet

Dit bericht werd geplaatst in Uncategorized en getagged met , , , , , . Maak dit favoriet permalink.

Geef een reactie

Vul je gegevens in of klik op een icoon om in te loggen.

WordPress.com logo

Je reageert onder je WordPress.com account. Log uit / Bijwerken )

Twitter-afbeelding

Je reageert onder je Twitter account. Log uit / Bijwerken )

Facebook foto

Je reageert onder je Facebook account. Log uit / Bijwerken )

Google+ photo

Je reageert onder je Google+ account. Log uit / Bijwerken )

Verbinden met %s