Meerderheid Italianen kiest voor Euro kritische partijen.

.

Meer als de helft van de Italiaanse kiezers kiest voor Euro-kritische partijen.

De Eurofielen op RTLZ verkondigen nu dat de markt het foute Italie zal gaan dwingen om een herverkiezing af te dwingen.

De markt zal de Italiaanse kiezers laten boeten, waardoor ze gaan inzien dat ze toch op Eurofiele partijen moeten gaan stemmen. Chantage van de Italiaanse democratie. De ECB gaat hier aan meewerken volgens van Nieuwenhuizen.

De ECB gaat mogelijk meewerken aan de chantage door geen Italiaanse staatsaandelen meer op te kopen is het vermoeden, want hoe moet men anders Italie onder druk zetten?

Gaat de ECB zijn belofte breken?

Die belofte hield in dat de ECB ten koste van alles de Eurolanden zal helpen (maar Italie eventjes niet). Het zal de ECB verdacht maken en zijn neutraliteit aantasten.

De grote onzekerheid over de regeerbaarheid van Italie moet hersteld worden, maar een ontevreden burger kan bij de volgende verkiezingen opnieuw slecht uitvallen. De Italianen hebben niet veel zin aan een troika in huis en het andere alternatief van een ongekozen technocraat als Monti kan nu niet meer uit de kast getrokken worden.

Euro kritische geluiden in andere delen van Europa krijgen nu een nieuwe voedingsbodem voor groei, want ze kunnen nu wijzen naar Italie waar het volk in meerderheid tegen de EU dictatuur gekozen heeft. 

…….

[8:30] Die Barroso-Soldaten haben verloren – DWN: Italien-Wahl: Götterdämmerung für die Eliten in Rom und Brüssel

In Italien hat mehr als die Hälfte der Wähler für euro-kritische Parteien gestimmt. Die Konsequenzen für die EU werden weitreichend sein: Die Völker Europas wollen sich nicht mehr dem demokratisch in keiner Weise legitimierten Diktat aus Brüssel unterwerfen. Das Problem für die EU in ihrer gegenwärtigen Form: Im Grunde kann sie nur so weiterbestehen, wenn sie die Demokratie in den Nationalstaaten abschafft.

Eine “Wasserscheide” wurde überwunden: wer ab jetzt EU-gläubiger Barroso-Soldat ist, verliert bei den nationalen Wahlen. Ein breiter Abfall vom EU-Glauben der nationalen Eliten überall wird jetzt kommen – zwecks Selbstrettung.WE.
[8:15] Die Welt versteht Italien nicht mehr: Die Italiener sagen “Basta” zu EuropaItalienern steht der Sinn nach Illusionstheater

Am Ende wurde es denkbar knapp. Dabei hatten sich Berlin und Brüssel so sehr eine stabile Regierung unter Bersani gewünscht. Doch die Wähler weigerten sich – und belohnten Berlusconi und Grillo.

Die Italiener sträuben sich dagegen, dass der Kurs Montis fortgesetzt wird. Sie ärgern sich über Steuererhöhungen und Einschnitte bei staatlichen Leistungen. Sie machen Monti mitverantwortlich für die Rezession und die hohe Arbeitslosigkeit. Montis Botschaft, dass nur schmerzhafte Einschnitte dauerhafte Besserung bringen, verfing bei den Wählern nicht.

Sorry, Barroso und Gollum: nicht ihr wählt das Parlament in Italien, sondern die Italiener. Dass den Italienern euer Statthalter Monti nicht schmeckte, hat sich gestern gezeigt.WE.

[8:30] Leserkommentar-DE Zur Wahl in Italien:

Zum italienischen Wahlergebnis beigetragen haben auch die peinlichen und oberlehrerhaften Ermahnungen von Merkel, Westerwelle und anderen, ja nicht Berlusconi ihre Stimme zu geben.

Die Italiener sind nicht ganz so blöde wie die Griechen oder Spanier und haben letztlich so gewählt, weil sie nicht wie Griechenland oder Spanien enden wollen, unter der Knute dieser unsäglichen “Troika”, die regelmäßig ins Land einfällt und diktiert und kontrolliert und das Land verelenden lässt.

Nun mehren sich Stimmen, dass die Italiener –nach dem Willen der EU- so oft zur Wahlurne schreiten sollen, bis das Ergebnis den „Hohen Herren” in ihrer Brüsseler Festung genehm ist.

Italien wird aber hoffentlich vorher aus dem Euro austreten und zu seiner eigenen Währung zurückkehren.

Damit würde auch endlich das Ende dieser von Anfang an misslungenen, alternativlosen “Friedens- und Wohlstandswährung” eingeläutet, und damit gleich auch das der EU.

Was der Statthalter von Brüssel und Berlin, Monti machte, haben die Italiener ja gerade erlebt: Steuerterror.

 

Dit bericht werd geplaatst in Uncategorized en getagged met , , , , , . Maak dit favoriet permalink.

Geef een reactie

Vul je gegevens in of klik op een icoon om in te loggen.

WordPress.com logo

Je reageert onder je WordPress.com account. Log uit / Bijwerken )

Twitter-afbeelding

Je reageert onder je Twitter account. Log uit / Bijwerken )

Facebook foto

Je reageert onder je Facebook account. Log uit / Bijwerken )

Google+ photo

Je reageert onder je Google+ account. Log uit / Bijwerken )

Verbinden met %s