Rutte op Eurotop; we hebben nog jaren de tijd. Noodmaatregelen overbodig.

.

.

Rutte; we hebben nog jaren de tijd.

.

Rustig aan en de vergezichten komen vanzelf dichtbij.

.

Het gruwelijke gezicht van de crash is zeer nabij, want de situatie is hopeloos.

.

Het grote verlies van pensioenen en spaargeld en de woedende gezichten van de burgers zijn binnenkort geen vergezicht meer. 

.

De markten zullen een crash moeten afdwingen anders doen de politici niets.

.

In hoeverre liegt Rutte, want de Euro problemen zijn gestegen tot boven de lippen van het bestrijdingsmechanisme. Hij zit in de kont van Angela Merkel te wachten. Wat gaat ze deze top uitspoken. Hoe gaat ze met haar kontje draaien?

.

Rutte volgt Angela; zeker weten.  De rest is toneelspel.

.

Even wat feiten van de feiten door de statistiek meesters uit de schaduw van de (echte) boekhouding.

.

Ik adviseer studenten economie niet te kijken; U bent gewaarschuwd.  

.

.

Euro-Währungsgebiet: hoffnungslose Ponzi-Finanzierung

von  am 27. Juni 2012 in Allgemein

Gestern veröffentlichte die EZB ihren konsolidierten Wochenausweis des Eurosystems zum 22. Juni 2012. Dieser Wochenausweis zeigt einen weiteren Anstieg der Bilanzsumme auf ein neues Allzeithoch an. Die Bilanzsumme weitete sich zur Vorwoche um +30,586 Mrd. Euro auf 3,057892 Billionen Euro aus und dieser Anstieg ging auf das Konto der Kreditgewährung durch das Eurosystem an die Banken von +34,236 Mrd. Euro zur Vorwoche, auf 1,240525 Billionen Euro. Die Kreditgewährung läuft über die nationalen Zentralbanken (NZBs) im Eurosystem. Banken können nur bei ihrer heimischen Zentralbank an den geldpolitischen Operationen (Kreditgewährung) teilnehmen und auch nur dort die Einlagefazilität oder die Termineinlagen bemühen.

Die Entwicklung der Total Assets des Eurosystems seit der Kalenderwoche 53 1998 bis zur KW25 2012. In der KW25 stiegen die Total Assets um +30,586 Mrd. Euro zur Vorwoche auf 3,057892 Billionen Euro und damit auf ein neues Allzeithoch. Der Chart offenbart eine enorme Ausweitung der Bilanz des Eurosystems.

Einer letztlich unverantwortlichen Bilanzausweitung und den damit verbundenen Risiken auf der Aktiva-Seite der Bilanz stehen nur 85,548 Mrd. Euro an Eigenkapital und Rücklagen auf der Passiva-Seite gegenüber! Dies gereicht einem Leverage Ratio (Aktiva zu Eigenkapital inkl. Rücklagen) von 35,7 die Ehre.

Die Ausweitung der Bilanz lief vor allem über die längerfristigen Refinanzierungsgeschäfte des Eurosystems. Die Geschäftsbanken konnten sich hier zusätzliches Zentralbankgeld gegen “notenbankfähige Sicherheiten” beschaffen:

Die Entwicklung der Forderungen in Euro aus geldpolitischen Operationen an Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet seit der Kalenderwoche 53 1998 bis zur KW25 2012 im Chart. In der KW25 2012 stiegen die Forderungen auf 1,240525 Billionen Euro, ein neues Allzeithoch.

Unter der Position 5.0 im Wochenausweis des Eurosystems befinden sich vor allem die Hauptrefinanzierungsgeschäfte (Haupttender) und längerfristigen Refinanzierungsgeschäfte (Basistender).

Die Bilanzausweitung des Eurosystems ist völlig desperat und steht für den enormen Stress im europäischen Bankensystem. Diesmal soll der Blick nicht auf die weiteren Details im konsolidierten Wochenausweis gehen, sondern auf die Kreditgewährung der jeweiligen NZBs an die heimischen Bankensysteme der Südperipherie und Irlands, gemäß den zuletzt verfügbaren Daten aus den Bilanzen der nationalen Zentralbanken. So lassen sich dann auch erst richtig die Risiken verdeutlichen, welche das Eurosystem eingeht:

Die Entwicklung der Kreditgewährung der portugiesischen NZB an das portugiesische Bankensystem seit Januar 1999 bis Mai 2012 im Chart. Dafür das von den Mainstreammedien und von der Bundeskanzlerin höchstpersönlich in der heutigen Regierungserklärung zum Euro-Gipfel, Portugal als gelungenes Beispiel für die “Reformen” und Sparmaßnahmen dargestellt wird, steigt irritierender Weise der Kreditbedarf der portugiesischen Banken, gestillt bei ihrer NZB auf ein neues Allzeithoch im Mai 2012 mit 59,860 Mrd. Euro! Dies ist für diese kleine Volkswirtschaft (nominales BIP 2011: 171,015 Mrd. Euro) eine enorm hohe Summe!

Die Entwicklung der Kreditgewährung der irischen NZB an das irische Bankensystem seit Januar 1999 bis Mai 2012 im Chart. Im Mai 2012 sank die Kreditgewährung auf noch 84,456 Mrd. Euro. Allerdings gingen im Mai 2012 weitere 41,498 Mrd. Euro mittels ELAs (Emergency Liquidity Assistance), also den Notliquiditätshilfen der irischen NZB an das irische Bankensystem.

Die Entwicklung der Kreditgewährung der italienischen NZB an das italienische Bankensystem seit Januar 1999 bis Mai 2012 im Chart. Im Mai 2012 stieg die Kreditgewährung auf 272,703 Mrd. Euro, ein neues Allzeithoch.

Die Entwicklung der Kreditgewährung der griechischen NZB an das griechische Bankensystem seit Januar 1999 bis April 2012 im Chart. Nach den letzten verfügbaren Daten aus April 2012 stieg die Kreditgewährung auf 121,258 Mrd. Euro, ein neues Allzeithoch.

Die Entwicklung der Kreditgewährung der spanischen NZB an das spanische Bankensystem seit Januar 1999 bis Mai 2012 im Chart. Im Mai 2012 stieg die Kreditgewährung auf 342,850 Mrd. Euro, ein neues Allzeithoch.

Nach den bisher präsentierten Daten zur Kreditgewährung wird klar, worauf der Artikel hier hinweist, auf die ungeheure Kreditgewährung des Eurosystems an die Banken der Südperipherie und an die Banken Irlands:

Die Entwicklung der Kreditgewährung des Eurosystems, in Form der jeweiligen NZBs, an die Banken der Südperipherie (Portugal, Italien, Griechenland und Spanien) und an die Banken Irlands im Chart seit Januar 1999. Im Mai 2012 explodierte die Kreditgewährung an die PIIGS-Banken auf unglaubliche 881,127 Mrd. Euro und damit auf ein neues Allzeithoch!! Im Vorjahresmonat waren es “nur” 335,451 Mrd. Euro und im Mai 2007 sogar nur 68,277 Mrd. Euro.

Diese Kreditgewährung an die PIIGS ist völliger Wahnsinn und zeigt wie tiefgreifend die Krise der Südperipherie ist. Ende Mai hatten die Banken der Südperipherie und Irlands 881,127 Mrd. Euro an Krediten gezogen, zum 1. Juni 2012 wies das Eurosystem insgesamt Forderungen aus geldpolitischen Operationen an Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet von 1115,517 Mrd. Euro aus und zum 22. Juni ging es weiter aufwärts auf 1240,525 Mrd. Euro. Der Kreditbedarf der PIIGS-Banken ist also ungebrochen, denn auch dieser weitere Anstieg dürfte primär auf diese Länder zurückzuführen sein.

Ein interessanter Teilaspekt ist die Nutzung der Einlagefazilität und der Termineinlagen, denn diese zeigen, dass primär das Zentralbankgeld aus der Kreditgewährung in den PIIGS genutzt wurde um im grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr via Target2 die Kapitalflucht zu befeuern. Zum 1. Juni 2012 wies die konsolidierte Bilanz des Eurosystems satte 784,973 Mrd. Euro in der Einlagefazilität aus und 212,000 Mrd. Euro in den Termineinlagen. Von 996,973 Mrd. Euro in der Einlagefazilität und den Termineinlagen des Eurosystems “bunkerten” die PIIGS ” Ende Mai 2012 nur kumulierte 56,306 Mrd. Euro (Spanien: 44,125 Mrd. Euro, Italien: 7,651 Mrd. Euro, Irland: 2,045 Mrd. Euro, Griechenland: 1,264 Mrd. Euro und Portugal: 1,221 Mrd. Euro. Der riesige “Rest” des gebunkerten Zentralbankgeldes in der Einlagefazilität und bei den Termineinlagen geht primär von den Banken der Niederlande, Luxemburgs, Finnlands und insbesondere Deutschlands aus!

Zieht man die 56,306 Mrd. Euro der PIIGS-Banken aus Einlagefazilität und den Termineinlagen des Eurosystems von der Brutto-Kreditgewährung ab, erhält man ungeheuerliche 824,821 Mrd. Euro an Nettoforderungen des Eurosystems gegenüber den PIIGS-Banken! Die Dimension dieser Kreditgewährung an die PIIGS-Banken ist bisher noch nirgendwo so klar verifiziert worden!

Was zeigen diese Daten des Eurosystems zur Kreditgewährung in der Summe, den desaströsen Zustand der Bankensysteme in den PIIGS, auch eine ungeheure Kapitalflucht innerhalb des Eurosystems und ein erbärmliches realwirtschaftliches Ergebnis angesichts dieser ungeheuren Bilanzausweitung. Jegliche Pseudostandpunkte eines vermeintlichen Ablehnens von vergemeinschafteten Schulden sind Makulatur bzw. Nebelkerzen, denn in der Realität, wurden die Schulden längst vergemeinschaftet und dieser Prozess schreitet mit einer abenteuerlichen Geschwindigkeit voran, ob über die Kreditgewährung an die Banken der Südperipherie und Irlands, via den unverantwortlichen Target2 Salden oder eben über die Rettungsschirme EFSF und dem künftigen ESM. Deutschland ist hoffnungslos mit dem Niedergang der Südperipherie verkoppelt und seit vielen Monaten wurden die Schäden unverantwortlich maximiert. Irgendwann werden die Verluste, noch virtuell hochgebucht, in der Realität zu tragen sein, aber das dann bittere Erwachen wird zu spät sein.

Quellen: Ecb.int/Konsolodierte Wochenausweise des Eurosystems

Dit bericht werd geplaatst in Uncategorized en getagged met , , , , , . Maak dit favoriet permalink.

2 reacties op Rutte op Eurotop; we hebben nog jaren de tijd. Noodmaatregelen overbodig.

  1. Grutte Pier zegt:

    Rutte is er toch niet bij?

  2. rikus zegt:

    Toont hij weer twee gezichten

Geef een reactie

Vul je gegevens in of klik op een icoon om in te loggen.

WordPress.com logo

Je reageert onder je WordPress.com account. Log uit / Bijwerken )

Twitter-afbeelding

Je reageert onder je Twitter account. Log uit / Bijwerken )

Facebook foto

Je reageert onder je Facebook account. Log uit / Bijwerken )

Google+ photo

Je reageert onder je Google+ account. Log uit / Bijwerken )

Verbinden met %s