Duitse rente op staatsaandelen stijgen. Markten ontdekken Duitse risico.

.

.

Wat later als Hyperinflatie wordpress komt Hans de Geus vandaag ook tot de ontdekking dat de Staatsaandelen over het hele front stijgen.

.

Met name die van de Duitse Bunds zijn frappant.

.

Hans; dat is niet zo erg.

.

Nee, die flikkeriaanse de Geus hoopt juist dat alle rente op staatsaandelen op een gelijk en egaal niveau beland.

.

Landsbelang telt niet voor een econoom. Economen verkopen liever hun moeder en vaderland om het baantje en de hypotheek af te kunnen lossen. ze durven het alleen niet zo duidelijk te formulrene als Hyperinflatie wordpress.

.

De Geus en Bouman gedraag u eens als een kerel en zeg het dan; Rot op met Nederland en lang leven de Europeaan. De Spaanse banken zijn onze banken. De Griekse zorgen zijn onze zorgen.

.

De Europese welvaart is voor iedere europeaan gelijk en uit liefde gaan de Italianen en Grieken minder belasting ontduiken en minder zwart werken.

.

Hoogmoed en grootheidswaan.

.

Maar ook de gewone burger is fout; de burger is hoogmoedig en lijden tevens aan grootheidswaan. We fixen dat wel even alsof was het een computerspel of een melkvee bedrijf.

.

Al eerder gaf ik aan dat Duitsland niet zo sterk is en dit besef krijgt snelheid. Deze snelheid en ontwikkeling laat de andere tegenslagen verbleken. Het gaat hier om het echt grote geld en als deze beweging zich doorzet valt er nog maar weinig te redden.

.

Probleem; Duitland is de echte en laatste drager van de euro. Als de staatsaandelen crashen zonder printvrijheid van de ECB dan is het laaste vluchtbastion van de EU gevallen en kunnen de grote geldstromen zich niet meer in de euro handhaven en is het over en uit.

.

Het moment om Duitsland echt onder druk te zetten komt nu van twee belangrijke kanten. Van de Europese topelite (van binnenuit) en nu ook van de wereldwijde financiele markten (van buiten uit).

.

Ik blijf er vanuit gaan dat de Duitsers geen hyperinfaltie willen riskeren en de ECB geen ongelimiteerde printvrijheid geven, waardoor de boel vanzelf instort.

. 

 

 

.

ES GEHT LOS, DER TOTALCRASH KOMMT BALD: Investor Pimco wirft Bundesanleihen aus Depots read!

Einer der größten Vermögensverwalter, die Allianz-Tochter Pimco, trennt sich von Bundeswertpapieren. Durch die milliardenschweren Rettungsschirme steige das Risiko für die deutsche Zahlungsfähigkeit

Und wir wissen alle, Pimco ist der Leithammel der Branche. Alle anderen Fonds werden folgen. Die Story vom Universalretter Deutschland ist vorbei und damit auch das Lebenslicht des Euro. Da können Barroso & co. noch so sehr Eurobonds fordern, es nützt nichts mehr.

Man kann es auch so sagen: die Kapitalflucht aus der gesamten Eurozone inklusive Deutschland hat jetzt begonnen. Noch können die ZBs einen Euro-Crash verhindern, aber wie lange noch?

Alles, was wir bis jetzt gesehen haben, war nur Geplänkel, weil es den Pfeiler Deutschland noch gab, dieser ist jetzt gefallen. Euro-Crash jetzt jederzeit!

[17:30] Leserkommentar:
Vielleicht hätte man doch eine Lebensversicherung für den Euro abschliessen sollen? 
Ein Schelm wer böses dabei denkt *lach*

Wer versichert einen Euro?

[17:30] Leserkommentar-DE – So ganz frisch im Kopf sind die von PIMCO auch nicht:

Zitat: “Pimco sei in Staatsanleihen der Euro-Staaten generell untergewichtet, fügte der Fondsmanager hinzu. Er bevorzuge Papiere aus Staaten wie Großbritannien, Australien, Brasilien oder Südafrika. Daneben habe sein Unternehmen die Bargeldquoten ausgebaut.”
Aha, und die Staatsanleihen von Großbritanien, Brasilien und Südafrika sind sicherer? Wie lange denn, etwa 2 Tage nach dem Eurocrash sind die auch hin. Aha, und Bargeldquote aufgestockt.
Würde ich Geld bei PIMCO haben, würde ich es schnellstens abheben. Offenbar sind die so kompetent, wie die anderen Vermögensverwalter. Huuuh, wenn ich den Namen schon höre, schlottern mir die Knie – vor Lachen nicht vor Furcht.

Das sind eben die üblichen Fondmanager. Die entscheidende Aussage ist aber, dass sie die Eurozone INKLUSIVE Deutschland jetzt verlassen, egal wohin sie gehen. So entstehen immer die Währungskrisen. Egal ob in UK-Gilts oder sonstwas – nur nicht Euro – das ist die Message.

[17:30] Der Mexikaner: 
Rettungsboote bemannen, Leinen los, die Hochseefahrt beginnt ab jetzt. Geigengruppe fidelt noch an Deck der Titanic.
 

[15:30] Leserbericht-DE – Eurozone hat noch maximal drei Monate bis zum Crash:

Ich war gestern abend auf einem Vortrag von einem Mitglied des Vorstands der Deutschen Bundesbank. Dr. Nagel von der Bundesbank durfte sicher nicht offen sagen, was in den Korridoren der Bundesbank über den Euro und eine kommende Währungsreform gedacht wird, aber ich habe “zwischen den Zeilen” zugehört und folgenden Eindruck gewonnen: Herr Dr. Nagel sagte, “die nächsten drei Monate werden kritisch”. Das verstehe ich so, dass nach Auffassung der Bundesbank nur noch maximal drei Monate Zeit sind, den finalen Eurocrash abzuwenden.

Herr Dr. Nagel betonte auch, dass der Finanzmarkt die gegenwärtigen Probleme durch diverse Instrumente nur hinauszögern könne, man könne nur Zeit schinden, aber das Problem nicht lösen. Das fand ich erstaunlich offen.

Am Ende seines Vortrags kam dann die übliche Floskel “Wir Deutschen haben vom Euro profitiert”. Da konnte ich mich nicht mehr zurückhalten und rief laut: “Das stimmt doch gar nicht!”. Dr. Nagel griff meinen Einwurf sofort auf und konterte, doch, das stimmt schon. 

Zu Griechenland deutete Dr. Nagel an, man müsse nur den Geldhahn zudrehen, dann würden die Griechen freiwillig aus dem Euro austreten. Offenbar wünscht man das in den Korridoren der Bundesbank. 

Nach dem Vortrag gab es eine interessante Diskussion mit dem Publikum (überwiegend ältere und unkritische Herrschaften, kaum junge Leute). Der Hammer war, als am Ende ein Grieche im Publikum aufstand und lauthals postulierte, wir Deutschen schuldeten den Griechen ja immer noch Reparationen für den zweiten Weltkrieg in Höhe von mindestens einer Billion Euro. Dr. Nagel meinte, auf dieses Stammtischniveau lasse er sich als Vertreter der Bundesbank nicht ein. Das Publikum applaudierte. 

Mein Eindruck: Die Bundesbank will den Euro nicht, wollte ihn noch nie, und ist auf den Crash vorbereitet. Leute, der Euro ist in spätestens drei Monaten Geschichte!

Sagen wir es so: noch bis Ende August 2012 wird der Euro höchstwahrscheinlich untergehen. In den letzten Tagen mehren sich die Untergangs-Anzeichen und Untergangs-Medienberichte.
 

.

Dirk Müller: Das Endspiel von Berlin

[13:00] Erste Zweifel an der Annahme, dass Deutschland ein sicherer Hafen sei, kommen auf: Investoren werden nervöser: Auktion bringt höhere Zinsen für deutsche Bonds

Was wir hier sehen ist eine Art von Zeitwende: man glaubt nicht mehr an die Bailout-Fähigkeiten von Deutschland und verabschiedet sich komplett vom Euro. Das Ende aller Bailouts und bald des Euro ist erreicht.
 

[10:30] Ein frommer, spanischer Wunsch vor dem eigenen Untergang: Deutschland ist verpflichtet, den Euro zu sichern

Warum Deutschland und nicht Spanien? Die Angst von Ertrinkenden aus der spanischen poltischen Klasse, sonst nichts. DE hat wohl übernatürliche Kräfte oder was?

[13:45] Leserkommentar:
Fernab jeder Realität, diese Ex-Außenministerin Ana Palacio !
Zitat aus dem Bericht: “Stünde auf den Euro-Banknoten ein Motto wie auf den Dollar-Noten, würde es heute wohl lauten: ‘Europa, in Misstrauen geeint’.”
Nein, auf der Todesanzeige des Euro kann man schreiben: Leichtsinniges Vertrauen der Nordstaaten gegenüber den PIGS hat zu seinem Ende geführt. Denn das Motto der PIGS lautet: Party ohne Ende, die Rechnung an die Nordstaaten, wir PIGS weisen jede Verantwortung von uns !

[13:45] Leserkommentar:
Aber sicher, weil man so hysterisch ist, wird man eben historisch.
Nun gut, werden wir mal richtig historisch:
Weil Rom und Griechenland bekanntlicherweise über Jahrhunderte alles überfallen und ausgeplündert haben, sind sie auch für alles verantwortlich, also her mit der Kohle!
Oder sollte vielleicht doch lieber jeder selber seinen Saustall ausmisten und renovieren, auf eigene Verantwortlichkeit und Rechnung?
Aber dazu müßte man versuchen, mit dem angeblich leistungsfähigsten Computer der Erdgeschichte umzugehen: 
Dem Hirn! 
 

[8:00] Deutschland wird niemals aus dem Euro aussteigen – es sei denn es wird hinausgeworfen? Klartext zu EUtschland

Wenn auch die Bunds crashen oder die Euro-Haftungen schlagend werden, dann steigt es schon aus – schnell.

 

 

Dit bericht werd geplaatst in Uncategorized en getagged met , , , , , . Maak dit favoriet permalink.

Geef een reactie

Vul je gegevens in of klik op een icoon om in te loggen.

WordPress.com logo

Je reageert onder je WordPress.com account. Log uit / Bijwerken )

Twitter-afbeelding

Je reageert onder je Twitter account. Log uit / Bijwerken )

Facebook foto

Je reageert onder je Facebook account. Log uit / Bijwerken )

Google+ photo

Je reageert onder je Google+ account. Log uit / Bijwerken )

Verbinden met %s