Engeland; prepare for riots in Euro collaps.

..

..

Volgende week is iedere dag D-day voor de euro. De kapitaalvlucht door de USA en Azie stijgen sterk en wanneer dit een paniek niveau bereikt, dan hebben we de poppen echt aan het dansen.

We hebben geoefend met Griekenland en er is eigenlijk nauwelijks iets opgelost of verbeterd en nu de kernlanden in het gedrag komen doet de EU het waarschijnlijk niet veel beter. We zitten in een duivelse spagaat en we hopen dat er een kentering komt, maar terwijl we hopen trekt het buitenland zijn geldvermogen terug, want ze geloven niet in meer in de Euro en de fabeltjes van een euro redding.

Nog niet eerder geschreven maar wel gedacht. In Nederland hebben we twee keer een landelijke pinstoring gehad en ik vermoed dat het gebruikt is voor een valuta-omstelling naar de gulden of een tijdelijke D-mark.

[14:45] Grossbritanniens diplomatischer Dienst bereitet sich auf Unruhen im Fall eines Euro-Kollaps vor: Prepare for riots in euro collapse, Foreign Office warns

British embassies in the eurozone have been told to draw up plans to help British expats through the collapse of the single currency, amid new fears for Italy and Spain.

Aufstände in den Ländern der Eurozone nach dem Kollaps natürlich.

Leserkommentar-AT: 99,9% werden mit genau dem dastehen, was sie zuletzt aus dem Bankomaten holten

Nein noch schlimmer: die Bankkarten, mit denen sie bisher einkauften, werden nicht mehr funktionieren.
[14:30] Das neue Pfund ausgeben: Irland denkt an Pläne für Kollaps der Euro-Zone

[14:30] Finnland: „Euro-Bonds sind ausgeschlossen“

[14:30] Nur mehr 50% Chance: Zusammenbruch des Euro noch vor Weihnachten möglich – Jacques Attali

Den Euro rafft es jetzt dahin. Es ist unwahrscheinlich, dass er das Jahr 2012 noch sieht.
[10:00] Die Pirouetten der Euro-Hühner: Paris will jetzt einen völlig anderen Rettungsschirm

Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy stellt bereits getroffene Vereinbarungen zum Rettungsschirm ESM infrage. Kanzlerin Merkel wehrt sich gegen das Ansinnen.

Nur zu, liefert uns Unterhaltung, bis die Märkte den Euro in wenigen Tagen vernichtet haben.

[15:15] Die Euro-Hühner legen neue Eier: Planspiele für neuen Stabilitätspakt

[16:00] Leserkommentar:
Vorsicht beim “Verzehr” von Eiern der Euro-Hühner:
Starke Verdauungsprobleme dürften gesichert sein, wegen extremer Verseuchung mit Salmonellen und Faulgasen.
[9:30] Man sieht, der Euro lebt nicht mehr lange: Der Rest der Welt rüstet sich für „Eurogeddon“

Während Europa streitet, bringen sich Behörden und Banken in England, Amerika und Asien für den Zerfall der Eurozone in Stellung. Die japanische Bank Nomura hat einen Leitfaden für Investoren erarbeitet.

Die gehen jetzt alle auf “Defcon 1”. Kommende Woche dürfte die bisher schon massive Kapitalflucht aus der Eurozone in die reine Panik umschlagen. Dann brechen auch die Markt-Manipulationen. Das Todesjahr des Euro dürfte noch 2011 werden.

[10:30] Süddeutsche: Endspiel um den Euro

Eurokrise: Pest oder Cholera

Es gibt nur mehr eine Option, wenn man nicht mit dem Euro komplett untergehen wird: noch vor dem Euro-Crash aus diesem schnell aussteigen.

[17:45] Der Mexikaner: Bevor die Inflation die Schulden auffrisst, gibt es einen Bondcrash.

Den Bondcrash kann man durch massivstes Monetisieren verhindern, den Crash der Währung aber nicht. Die volle Hyperinflation kann man aber nur verhindern, indem man hohe Zinsen, also Bondcrash und Staatsbankrott zulässt. Das sehen wir alles sehr bald.

PS: wir werden ja bald sehen, ob Politiker und “Experten” voll weiterdrucken wollen, wenn der Euro crasht und man dafür nichts mehr importieren kann: kein Öl und Gas, keine Spielzeuge aus China. Und das mitten im Winter.

[18:00] Leserkommentar-DE:
Auch kein Gas von Wladimir. Aber vielleicht lässt er mit sich handeln. Gegen Maschinen, Autos etc. ist er eventuell sogar bereit Gas zu liefern und Deutschland zu beschützen. Das dürfte für die Engländer eine Horrorvorstellung sein.

Nein, auch kein Gas aus Russland. Wenn Deutschland aus dem Euro aussteigt, kann es weiter importieren. Die PIGS aber nicht. Aber zum Glück ist es da unten nicht so kalt. Aber Öl bekommen sie auch keines mehr.

Dit bericht werd geplaatst in Uncategorized. Bookmark de permalink .

Geef een reactie

Vul je gegevens in of klik op een icoon om in te loggen.

WordPress.com logo

Je reageert onder je WordPress.com account. Log uit /  Bijwerken )

Google photo

Je reageert onder je Google account. Log uit /  Bijwerken )

Twitter-afbeelding

Je reageert onder je Twitter account. Log uit /  Bijwerken )

Facebook foto

Je reageert onder je Facebook account. Log uit /  Bijwerken )

Verbinden met %s