lezersbrief uit Ierland

Ierland glijdt in de depressie.

[19:00] Leserzuschrift-DE: Bericht aus Irland:
Ich bin zur Zeit in Irland und kann den wirtschaftlichen Niedergang mitverfolgen:
Neue Supermärkte werden geschlossen oder öffnen erst gar nicht, in einigen Strassen stehen schon 50% aller Geschäfte leer. Häuser werden jetzt teilweise zum halben Preis angeboten. Der Leerstand soll 250 000 Einheiten betragen.
Ganze Glaspaläste finden keine Mieter.
Lohn- und Gehaltskürzungen zwischen 7% und 15% bei Freunden und Bekannten, Fabrikschliessungen, auch mein ehemaliger Arbeitgeber mit einmal 1200 Mitarbeitern hat das Land verlassen.
Viele Polen und Balten sind aber noch hier und nutzen das soziale Netz aus, bekommen sie doch hier ohne Arbeit mehr als Daheim mit Job.
Am 9. Dezember soll das kommende Budget der Regierung beschlossen werden mit neuen Steuern, einer Grundstückssteuer bei der die Wertsteigerung die Steuergrundlage ist, eine Steuer für nicht selbst bewohnte Wohnungen ist schon eingeführt worden, eine "Carbon Tax" soll den angeblich menschenverursachten Klimawandel abschwächen.
Wenn es richtig kracht, kann der Aussteiger wieder für einige Silberlinge einen Selbstversorgerhof kaufen, so wie früher.
Schon richtige Depression, aber noch nicht die richtig tiefe.
 

[18:45] UK: More than 5mn pensioners will go cold due to rising energy bills:
Independent, 2009-10-08
According to a survey by UK charity Age Concern, some 38% of the UK’s 13mn pensioners are cutting back their use of gas due to concerns about rising prices, and 41% are cutting back electricity. This represents around 5.2mn older people going cold this coming winter as they cannot afford the bills. Figures from the Fuel Poverty Advisory Group show that the number of households in fuel poverty, which means 10% of their household income is spent on heating and lighting, has risen to 4mn in September 2008, compared with 1.2mn in 2003. Independent analysts say that current energy prices are at least 10% too high, given that wholesale prices have fallen by 50%.
Brrr. Die Auswirkungen der Pfund-Abwertung – bevor diese richtig begonnen hat.

Dit bericht werd geplaatst in oud-vkblog. Bookmark de permalink .

Geef een reactie

Vul je gegevens in of klik op een icoon om in te loggen.

WordPress.com logo

Je reageert onder je WordPress.com account. Log uit /  Bijwerken )

Google photo

Je reageert onder je Google account. Log uit /  Bijwerken )

Twitter-afbeelding

Je reageert onder je Twitter account. Log uit /  Bijwerken )

Facebook foto

Je reageert onder je Facebook account. Log uit /  Bijwerken )

Verbinden met %s